Die On-Premises Objektspeicherlösung bietet native S3-Kompatibilität und grenzenlose Skalierbarkeit

 

München, 01.12.2021 – Cloudian® gab heute die geplante Unterstützung für die neuen AWS Outposts-Server bekannt. Diese ermöglichen es Kunden, Outposts-Workloads mit Cloudians HyperStore® S3-kompatiblem Objektspeicher zu erweitern. Die Speichersoftware und Appliances von Cloudian bieten unbegrenzte Kapazitäten On-Premises für Workloads, die geringe Latenz erfordern und strenge Vorschriften zum Speicherort von Daten aufweisen. Cloudian HyperStore ist seit Juni AWS Service Ready-zertifiziert. Die heutige Ankündigung unterstreicht die verstärkte Zusammenarbeit beider Unternehmen.
Das neue Angebot von Cloudian ermöglicht Kunden, HyperStore neben ihren Outposts-Servern in 1U- und 2U-Konfigurationen einzusetzen. Darüber hinaus haben Kunden die Möglichkeit, Cloudian-Software direkt auf den Outposts 2U auszuführen und dabei die direkt angeschlossenen Speichermedien des Geräts zu nutzen.
Bei den neuen AWS Outposts handelt es sich um kompakte Rack-Server. Diese Konfigurationen eigenen sich besonders gut für Unternehmen mit begrenztem Platzangebot oder geringeren Kapazitätsanforderungen, z. B. für Geschäfte im Einzelhandel, Bankfilialen, Gesundheitsdienstleister oder Produktionshallen.

Neben der vollständigen nativen S3-API-Kompatibilität bietet Cloudian HyperStore weitere wichtige Vorteile:

  • Modulare Skalierbarkeit – Anwender haben die Möglichkeit, ihre Kapazität ohne Unterbrechung zu erweitern, indem einfach Geräte zum Cluster hinzuzufügt werden.
  • Erfüllung von Richtlinien zum Datenspeicherort – Alle Daten werden lokal gespeichert, um die Einhaltung von Data-Governance-Vorschriften zu gewährleisten.
  • Niedrige Latenz – Cloudian All-Flash- oder HDD-basierte Speicher-Applikationen liefern optimale Leistung durch lokalen Datenzugriff.
  • Geo-Verteilung – Daten können weltweit über mehrere Standorte hinweg in einem einzigen Namespace verwaltet werden.
  • Compliance und Schutz vor Ransomware durch Unveränderlichkeit der Daten – Amazon S3 Object Lock Funktion verhindert die Verschlüsselung von Daten durch Malware. So wird die schnelle und einfache Wiederherstellung einer unverschlüsselten Sicherungskopie ermöglicht – ohne Lösegeld zahlen zu müssen. Zudem werden die Anforderungen in Governance- und Legal Hold-Buckets erfüllt.
  • Sicherheit – Umfasst Secure Shell, integrierte Firewall, RBAC/IAM-Zugriffskontrollen, serverseitige AES-256-Verschlüsselung für DaR (Data at Rest) und SSL bei der Übertragung von Daten sowie Zertifizierungen gemäß den Sicherheitsanforderungen des US-Verteidigungsministeriums, SEC Rule 17a-4(f), FINRA Rule 4511, CFTC Rule 1.31(c)-(d) und IDW PS 880.
  • Hybrid-Cloud-fähig – HyperStore unterstützt Replikation und richtlinienbasiertes Daten-Tiering auf AWS S3.
  • Erweitertes Metadaten-Tagging – Erleichtert die schnelle Datensuche und KI/ML/Analytics-Anwendungen.

„Im Rahmen umfassender Initiativen zur Digitalisierung suchen Kunden verstärkt nach besseren Möglichkeiten, ihre Daten unternehmensweit zu speichern und zu verwalten“, sagt Joshua Burgin, General Manager von AWS Outposts bei Amazon Web Sercives, Inc. „Mit Cloudian HyperStore für AWS Outposts profitieren Kunden von einer umfassenden Lösung zum Datenmanagement für jede Anwendung – egal ob im eigenen Rechenzentrum, auf AWS Outposts oder in AWS Regions. So erhalten sie eine wirklich konsistente hybride Erfahrung.“
„Nutzer stellen moderne Anwendungen zunehmend vor Ort bereit und dafür brauchen sie eine moderne Speichergrundlage, die diese Anwendungen unterstützt”, so Jon Toor, Chief Marketing Officer bei Cloudian. „Der HyperStore-Objektspeicher von Cloudian bietet diese Grundlage, denn er bietet die Skalierbarkeit und Flexibilität der Public Cloud und stellt gleichzeitig sicher, dass Nutzer ihre Daten vollständig kontrollieren und sichern und jederzeit und überall schnell auf sie zugreifen können.”

Weitere Informationen:

Über Cloudian

Cloudian ist der meistverbreitete unabhängige Anbieter von Objektspeichersystemen. Mit seiner nativen S3-API bietet das Unternehmen Rechenzentren die Skalierbarkeit und Flexibilität von Public-Cloud-Speichern. Gleichzeitig bietet es Ransomware-Schutz und reduziert, im Vergleich zu herkömmlichen SAN / NAS- und öffentlichen Clouds, die Gesamtbetriebskosten um mehr als 60%. Die geoverteilte Architektur ermöglicht es Nutzern, Objekt- und Dateidaten standortübergreifend – lokal und in der Cloud – von einer einzigen Plattform aus zu verwalten und zu schützen. Cloudian ist als Software oder Appliance verfügbar und unterstützt konventionelle sowie containerisierte Anwendungen. Mehr unter www.cloudian.com/de/.

Medienkontakt:

Dirk Hermanns
Red Lorry Yellow Lorry
cloudian@rlyl.com
+33 (0) 613 66 55 99